Versprechen einfordern

Ein Leserbrief in der BNN am 22.6.13
Zur Kundgebung gegen „Windplanung“ vor dem Rathaus:

Kommen Ihnen die drei Schlagwörter „Zuhören. Verbinden. Gestalten.“ bekannt vor? Richtig, mit ihnen hat Dr. Frank Mentrup sich als unser neuer OB für Karlsruhe empfohlen – und wir haben ihn hierfür gerne gewählt.

Diese drei Versprechen möchte ich aktiv einfordern für unsere aktuelle Energiepolitik in Karlsruhe. Statt den Bürgern einen Standort für Windräder zu diktieren und dabei alle blitzsauberen und sachlichen Argumente der Bürger in den Wind zu schlagen, wie dies momentan für die potenzielle Konzentrationszone rund um den Edelberg droht, gilt es, gemeinsam nach sinnvollen Lösungen und Standorten zu suchen. Alibi-Windräder in der Schwachwindzone Karlsruhe sind dabei sicherlich nicht die Wahllösung Nummer eins. Statt sich gegenseitig ungeliebte Anlagen vor die Haustüre zu setzen, müsste ein gemeinsames Standortkonzept ausgearbeitet werden, das zumindest die folgenden Kriterien erfüllt: Ausreichende Effizienz der Anlagen – sonst ist der vermeintliche Beitrag zur Energiewende Augenwischerei.

Errichtung fern von Wohngebieten, um Folgeschäden unter anderem für die Gesundheit zu vermeiden. Keine Opferung von Landschaftsschutz- und Naherholungsgebieten rund um Karlsruhe.

„Zuhören. Verbinden. Gestalten.“: Wird dieser Grundsatz auch von unseren demokratisch gewählten Stadträten und unserem OB beherzigt, ist mir um Karlsruhe nicht bang.

Martina Wagner

Karlsruhe-Wolfartsweier

 

Mit freundlicher Genehmigung der BNN

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.

  • Meta

  • Newsletter Anmeldung





  • Die Unterschriftslisten

    Unsere Aktion Unterschriftslisten ist bis auf weiteres eingestellt, da die Planung von Konzentrationszonen bei den Bergdörfern aufgegeben wurde. (NVK 02.12.2013)
  • Archive

  • Jetzt Fan werden

    proBergdörfer bei Facebook

    Klick hier und werde Fan

  • A Hotels in Malta Theme. Designed by Malta Hotel and Malta Hotels