„In Sachen Windräder endlich die ganze Wahrheit sagen“

Badische Neueste Nachrichten | Ettlingen | ETTLINGEN | 04.11.2014

Der naturschutzpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Patrick Rapp, bezieht in Ettlingen Stellung zur Windenergiepolitik im Land Von unserem Redaktionsmitglied Johannes-Christoph Weis Ettlingen. „Naturschutz nicht überstülpen, sondern dafür werben“, lautet das Motto von Patrick Rapp. Jüngst antwortete er für die CDU-Opposition bei einer Debatte im baden-württembergischen Landtag zum Thema „Heimat und Natur bewahren – die grün-rote Naturschutzstrategie“ auf die Stuttgarter Regierungskoalition.

Weiterlesen »

„Risiken tragen die Anleger“

Verbraucherschützer sehen das neue „Windkraft-Beteiligungsmodell für Bürger“ der EnBW kritisch.

Lesen Sie den Beitrag im "Morgenweb"

Windräder zu recht nicht genehmigt

Das Land hat den Bau von Windrädern in Frankfurt-Bergen-Enkheim zu recht vereitelt, wie das Verwaltungsgericht Frankfurt meint. Die Anlage könnte eine Funksignalstation in der Wetterau stören.

Ein Bericht in der "Frankfurter Allgemeine".

Energiewende – welche darf es sein?

Der Umbau der Energieversorgung erfordert eine hohe Sensibilität. Die industrielle Nutzung von regenerativen Energien stellt die  Politik und die Energieerzeuger vor die Herausforderung, einerseits eine effiziente, bezahlbare und zugleich ressourcen- schonende Energieversorgung sicherzustellen, andererseits dabei die höchsten Schutzgüter  „Mensch“ und „Natur“ nicht zu vernachlässigen oder gar in Frage zu stellen.

Lesen Sie die wissenswerten Zahlen…das "Einmaleins der Energiewende" bei Mensch-Natur-BW.de.

Fledermäuse verwechseln Windräder mit hohen Bäumen

Fledermäuse werden häufig bei Zusammenstößen mit Windenergieanlagen getötet. Die Gründe dafür finden nun amerikanische Forscher mit Hilfe von Videoaufnahmen und Radar.

Lesen Sie den Beitrag in der "Frankfurter Allgemeine" (Wissen).

Warum ein Gewerkschaftboss Angst um Deutschland hat

Wir verspielen gerade all unsere wirtschaftlichen Erfolge: Gewerkschafts-Chef Michael Vassiliadis geißelt die ruinöse "Subventionsmaschinerie der Energiewende“ und "politische Dekadenz". Wollen wir unsere Industrie überhaupt noch?

Lesen Sie den Artikel in Focus Money

 

Windräder da, wo kein Wind weht

Das Ergebnis, wenn Stadtwerke auf Druck der Politik Windräder da bauen, wo nicht genügend Wind weht.

Sehen Sie den Bericht in ARD: Report-Mainz.

Die unsichtbaren Kosten des Offshore Stroms

Strom von den Windparks in der Nord- und Ostsee wird nach dem Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG) mit 19 Cent pro Kilowattstunde vergütet. Er ist damit der teuerste Ökostrom. Der Transport durch die See an Land kostet weitere 5 Cent pro Kilowattstunde. Doch das ist längst nicht alles. Neue Leitungen müssen den Strom im Land weiter leiten, nachdem er in neuen Umspannwerken auf die optimale Transportspannung transformiert wurde. Welche weiteren Kosten entstehen, soll an dem Beispiel einer Anschlussleitung im Raum Wilhelmshaven erläutert werden.

Lesen Sie den Bericht bei "Extremnews".

Woran die Windkraft scheitern wird

Physik, Statistik und Wirtschaftlichkeit.

Sehen Sie den Vortrag von Dr.Ing Detlef Alborn.

Lämpel1

 

Meereswindpark lahmt nach rätselhaftem Defekt

Borkum/Lehrte – Der größte deutsche Meereswindpark kommt nach einer Pannenserie nicht in Schwung.

Im Windpark „Bard Offshore 1“ – 100 Kilometer vor der Nordseeküste – stehen die 80 Windräder seit Monaten still und liefern keinen Strom ans Festland.

Lesen Sie den Artikel in der „Lahrer Zeitung“.

A Hotels in Malta Theme. Designed by Malta Hotel and Malta Hotels