Wirkt sich Infraschall auf die Gesundheit aus?

Dass Windkraftanlagen Infraschall produzieren, ist unbestritten. Durch die Rotation der gewaltigen Flügel entstehen vereinfacht ausgedrückt Luftschwingungen. Die Gretchenfrage dabei ist, ob dieses Schwingen sich überhaupt, und wenn ja, in welcher Form, auf den Menschen auswirkt. Um eines gleich vorwegzunehmen: Genau darum, um die Auswirkungen oder eben Nicht-Auswirkungen des Infraschalls wird kräftig diskutiert, gestritten und gemutmaßt.

Lesen Sie den Artikel der Badischen Neuesten Nachrichten vom 25.5.2016

Stadtwerke skeptisch wegen Super-Windrad

 
Bürgergesellschaft Windmühlenberg will aus Millionen-Projekt aussteigen / „Strompreis unsicher“
Statt zwei kleinen Türmen ein neuer großer

Lesen Sie den BNN-Artikel vom 18.Mai 2016

Stellungnahme von Vernunftkraft zum Referentenentwurf für ein EEG 2016

Vernunftkraft, die Bundesinitiative für vernünftige Energiepolitik hat eine Stellungnahme zum Refrentenentwurf für ein EEG 2016 an das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie adressiert, die Sie hier lesen können.

Die Beeinträchtigung von Gesundheit und Wohlbefinden durch die Immissionen von Windkraftanlagen

„Es ist im höchsten Maße unverantwortlich von einem Gesundheitsministerium zu behaupten, dass tieffrequenter Schall keine physiologische Wirkung haben könne, wenn öffentlich zugängliche experimentelle Ergebnisse das Gegenteil beweisen.
Das Gesundheitsministerium versagt der Öffentlichkeit den Schutz vor den potenziellen Risiken des niederfrequenten Schalls durch seinen Mangel an objektiver und ausgewogener Beurteilung.”

Lesen Sie den Beitrag der BI proNaturraum

Fünf Standorte in der Planung

Anbei ein aktuelles BNN-Interview mit Herrn Regionalverbandsdirektor Gerd Hager. Unseres Erachtens wird der Sachstand nüchtern vorgetragen. Für den aufmerksamen Leser ergeben sich aus dem Beitrag interessante Schlüsse.
Ihre BI proBergdörfer.

Angriff der Windenergie-Lobby auf Artenschutz – NABU entlarvt Lobby-Studie zu Rotmilan und Mäusebussard

"Der NABU ist enttäuscht von der mangelnden Bereitschaft von Teilen der Windenergie-Branche, ein real existierendes Artenschutzproblem anzuerkennen und gemeinsam an sinnvollen, von geltendem Recht gedeckten Lösungen für eine naturverträgliche Energiewende zu arbeiten. Stattdessen hofft man, mit dieser Vogel-Strauß-Taktik einfach weitermachen zu können wie bisher. Verstöße gegen das Artenschutzrecht werden durch Wegdiskutieren des Problems aber nicht geheilt und haben vor Gericht keine Chance", sagte NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller.

–> Weiterlesen

Der Zappelstrom und die Mär von der Glättung

Liebe Unterstützer/innen,
 
zum Thema der angeblichen Glättung der Windstromerzeugung bei flächendeckendem Ausbau sind wir auf einen gut verständlichen Beitrag aufmerksam geworden, den wir Ihnen nicht vorenthalten möchten.
 
Lesen Sie hier den gesamten Artikel

Was kostet die Energiewende?

23.03.2016: Vortrag „Was kostet die Energiewende?“ an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

Am Mittwoch, 23. März 2016, lädt die Fakultät für Elektro- und Informationstechnik von 15.40 bis 17.10 Uhr im Hörsaal Elektrotechnik (he) im Gebäude LI der Hochschule Karlsruhe, Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe, zum öffentlichen Vortrag „Was kostet die Energiewende“ ein. Der Eintritt ist frei.

 

Wenn Sie hier klicken, können Sie mehr zur Veranstaltung erfahren.

 

Großwindanlagen: Die Verbrechen der Saubermänner

 
Ein interessanter Artikel des Staatsrechtlers Prof. Michael Elicker, den sie hier lesen können.

Korruption und Betrug im Windkraftgeschäft?

In der Presse und im Fernsehen finden sie zum Thema Windkraft vermehrt Beiträge über Unwirtschaftlichkeit, illegale Subventionierungen, Korruption und Betrug.

Lesen Sie hier verschiedene Berichte aus der Presse.

A Hotels in Malta Theme. Designed by Malta Hotel and Malta Hotels