Windkraftanlagen werden zu „tickenden Zeitbomben“

Gewaltige Rotorblätter fallen einfach ab, Türme knicken um, Motoren fangen unvermittelt an zu brennen. Viele Windkraftanlagen sind mittlerweile in die Jahre gekommen. Der TÜV ist alarmiert.

Lesen Sie den Artikel in der Welt!

Wir verpulvern für Erneuerbare Energien jährlich 30 Milliarden Euro

Die Bundesregierung steckt pro Jahr rund 30 Milliarden Euro in die Förderung erneuerbarer Energien – ohne Wirkung. Dabei wäre es längst an der Zeit, die Folgen des Klimawandels wie Hurrikans, Überschwemmungen und Dürren wirksam zu bekämpfen. Star-Ökonom Hans-Werner Sinn liest der Regierung die Leviten.

Lesen Sie den kompletten Artikel bei Focus Online!

Ettlingen beschreitet Klageweg gegen Windkraft

Bericht der BNN vom 23.03.2018: Ettlingen beschreitet Klageweg gegen Windkraft

Deutschland verschenkt Strom-Millionen an Frankreich – auf Kosten der Verbraucher

Weil Deutschland aus erneuerbaren Energien mehr Strom produziert als benötigt, wird diese Energie häufig ins Ausland verramscht. Immer öfter bekommen unsere Nachbarn sogar Geld dafür, wenn sie überschüssigen deutschen Strom nehmen. Die Rechnung zahlen die Verbraucher.

 

Lesen Sie den Artikel bei Focus!

Der Irrsinn der Energiewende wird jetzt offiziell ignoriert

Wegen des Überangebotes an Ökostrom fallen die Strompreise immer häufiger ins Negative. Das liegt an einem Konstruktionsfehler der Energiewende. Doch die designierte GroKo interessiert das nicht. Verlierer sind die Verbraucher.

Lesen Sie den Artikel in der Welt.

Deutschland gibt Strom ans Ausland ab – und zahlt dabei drauf

Unerwünschte Nebenwirkung der Energiepolitik: Deutschland verkauft Strom an Nachbarländer – und zahlt bei dem Geschäft zusätzlich Geld. Die Politik ist beunruhigt.

Lesen Sie den Artikel bei Spiegel Online !

Öko-Lügen und andere bittere Wahrheiten

Windkraft: Die Tarnkappen

Es war gut gemeint, aber – wie so oft – nicht gut gemacht. Bis Ende 2016 erhielten alle neuen Windparks eine staatlich festgelegte Einspeisevergütung. Seit diesem Jahr werden die Projekte ausgeschrieben, nur die Günstigsten bekommen den Zuschlag.

Weiterlesen im Manager Magazin.

Zwei Billionen Euro für die Energiewende

Deutschlands Technikakademien rechnen vor, was für den Umstieg in eine Wirtschaft ohne Kohlenstoffemissionen nötig ist. Und sie haben konkrete Ratschläge an die Politik.

Lesen Sie den Artikel in der "Frankfurter Allgemeine"!

Die Städte Bühl und Baden-Baden weigern sich, Flächen für Windenergieanlagen auszuweisen!

Dies ist eine weitere Bestätigung dafür, dass die frühzeitig vorgetragenen Argumente der BI proBergdörfer sachlich fundiert waren.
Nochmals vielen Dank für ihre Unterstützung!

Sehen Sie hier die Berichte im Badischen Tagblatt.

Donnersbergkreis verzockt sich mit Windrädern

Die Kommunen und Kreise im Land sind klamm. Da ist jede zusätzliche Einnahmequelle willkommen. Wenn sich damit dann auch noch ökologische Ziele verfolgen lassen, umso besser. Das dachte man sich auch im Donnersbergkreis vor drei Jahren, als es um den Bau von Windrädern ging. Das schien ein sicheres und sauberes Geschäft zu sein.

Der prognostizierte Gewinn wurde mit 2,8 Millionen Euro für die Laufzeit angegeben.

Mittlerweile gibt es die ersten faktischen Zahlen und die sprechen eine andere Sprache. Drei Windparks sind mit Hilfe des Donnersbergkreises entstanden: in Göllheim, Grehweilerberg und Oberndorf. Die Investitionen des Kreises beliefen sich auf sechs Millionen Euro. Ein Großprojekt, abhängig vom Wind. ……..anstatt prognostiziertem Gewinn ->>> 2,8 Millionen Euro Verlust … und das trotz hoher Subventionen.

Oder gab es doch einige Gewinner bei diesem "windigem "Geschäft?

A Hotels in Malta Theme. Designed by Malta Hotel and Malta Hotels