Offener Brief an Herrn Ministerpräsident Kretschmann

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Kretschmann,
die Bürgerinitiative „proBergdörfer“ bei Karlsruhe befasst sich seit Anfang 2013 intensiv mit den Planungen des NVK zur Ausweisung von Flächen zur Windenergienutzung aufgrund der Änderung des Landesplanungsgesetzes und dem Windenergieerlass der baden-württembergischen Landesregierung. Ich möchte Sie über die praktische Umsetzung im Raum Karlsruhe / Ettlingen und deren Folgen für uns Bürger in Kenntnis setzen………………


Klicken Sie hier für den kompletten Brief.

Ettlinger Verschiebebahnhof

Ettlinger Verschiebebahnhof – wie Ettlingen mit seinen Nachbarn umgeht!
Der Ettlinger Gemeinderat hat sich gegen den Wattkopf (NVK-Suchgebiet C 7) und gegen den Kreuzelberg (NVK-Suchgebiet D 9) als „Konzentrationszone für Windenergie“ ausgesprochen. Unter anderem wird dies mit

Weiterlesen »

Praxiserfahrungen mit der Wirtschaftlichkeit von Bürgerwindparks

Ein Bericht vom Bundesverband WindEnergie e.V.
Inhalt
1. Windparks und ihre Anleger in Deutschland
2. Wirtschaftlichkeit von Windparks -Theorie
3. Wirtschaftlichkeit von Windparks -Praxis
4. Empfehlungen für neue Bürger-Windparks

zum kompletten Bericht (PDF, 29 Seiten)

Krimiautor Berndorf schießt gegen Windkraft-Riesen

In einem Offenen Brief spricht sich der bekannte Krimiautor Michael Preute alias Jacques Berndorf gegen den weiteren Windkraftausbau in der Vulkaneifel aus. Wortlaut des Offenen Briefes:

"Ich lese an Pfingsten 2013 in einer Tageszeitung, dass der Rat der Verbandsgemeinde Hillesheim darauf verzichtet, in unmittelbarer Nachbarschaft des Golfplatzes Hillesheim/Berndorf fünf neue, große Windkraftanlagen aufzustellen. Der Grund, so heißt es, sei die Entdeckung von zwei Milanhorsten. Das ist der Raubvogel, der sich die Eifel ausgesucht hat, um in Europa zu überleben. Bei der Begründung in Hillesheim waren die Rotmilane freundlich gelogen.

Weiterlesen »

Wasser marsch


Zu „An vielen Stellen Land unter“:

Starker Regen, verbunden mit Hochwasser und Überschwemmungen – das dürfte es in den nächsten Jahren wohl öfter geben, glaubt man den Voraussagen der Klimaforscher.

Weiterlesen »

Windräder um jeden Preis?


Zu Windrädern:

 

Inzwischen hält die Mehrheit der Bevölkerung die Kosten der Förderung der erneuerbaren Energien durch den deutlichen Anstieg der EEG-Umlage auf 5,3 Cent pro Kilowattstunde für zu hoch Weiterlesen »

Was passiert mit Wolfartsweier und dem Hedwigshof, wenn in Zukunft noch weniger Wald das Wasser zurückhält???

 
Weitere 50.000 qm Wald am Hang sollen für
sinnlose Windräder abgeholzt und der Waldboden mit Betonfundamenten versiegelt werden.
Laut SPD ist dies ein "gerechter Beitrag" der Bergdörfer!
 
Wer schützt die Bewohner der Rheinebene vor den Folgen solcher "Ideen"?
 
 
Kommen Sie zu den Demos der BI am 18.6., 23.7. und 24.9. jeweils um 18 Uhr vor dem Rathaus in Karlsruhe!

Wo bleibt der Protest aus dem Tal?

Windräder auf der Bergkuppe sind bis nach Karlsruhe sichtbar

Gegner der Windkraftanlagen legen Fakten vor. Bisher kommt lautstarker Protest gegen die geplanten Windkraftanlagen auf der Kohlplatte und dem Edelberg nur aus den Bergdörfern. Alle anderen Angrenzer sind im Augenblick noch erstaunlich still, wundern sich

Weiterlesen »

Viel heiße Luft


Jeder, der in der Rheinebene lebt, weiß, wie dick die Luft im Sommer und im Winter bei Inversionswetterlage werden kann. Natürlich wird es im Sommer in der Stadt auch wesentlich heißer als im Umland. Wie schön ist es dann, wenn ein kühles Lüftchen Erfrischung schenkt!

Und woher kommt diese frische Luft?

Weiterlesen »

Freie Wähler Durlach unterstützen ProBergdörfer e.V.

hier lesen!

A Hotels in Malta Theme. Designed by Malta Hotel and Malta Hotels